Suche

Suche

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

Modellbau Wels

21.04.2017 09:00 - 23.04.2017 17:00

Von Dampfbooten, stationären Maschinen über Dampftraktoren bis hin zu Echtdampfbahnen in allen Spurweiten - der Echtdampf-Bereich hat sich in den letzten Jahren zum unbestrittenen Publikumsmagneten entwickelt. Bei der Ampertalbahn können Sie dem Lokführer über die Schulter schauen und erfahren spannende Infos zur Echtdampf-Bahn und wie man die Kessel richtig beheizt. Anlässlich des 5. Jubiläums sorgen mehr Spurweiten und zusätzliche Gastfahrer garantiert wieder für einen großen Ansturm auf den Echtdampfbereich. Österreichs größte Echtdampfanlage sorgte an allen Tagen für strahlende Kinderaugen. Beinahe 600 m Gleislänge wurden in über 95 Arbeitsstunden auf einer Fläche von 6.300 m² verlegt. Die Strecke führte vorbei an liebevoll gestalteten Gartenflächen, durch einen Tunnel und endete im Messebahnhof bei der Tower Bridge im Maßstab 1:24. Ca. 125 kg Anthrazitkohle und 700 Liter Wasser erzeugten den notwendigen Dampf für die vier Lokomotiven. Insgesamt wurden 260 km von der Ampertalbahn und den Gastfahrern auf der umfangreichen Gleisanlage zurückgelegt. Große und kleine Besucher kamen zum Messebahnhof um ein Ticket für eine Mitfahrt zu ergattern. Neben dieser Anlage beeindruckten auch stationäre Dampfmaschinen, dampfbetriebene Riesenräder und vieles mehr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Login

Login




Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.
Sie sind hier: www.gartenbahn.at / News / Fundus
.

Modellbaumesse Wien

IMG_5463.JPG

140 Aussteller, 30 Modellbau- und Modellbahnvereine lockten an 5 Tagen rund 52.000 Besucher ins Messezentrum nach Wien. Das Neuheitenangebot für den ambitionierten Gartenbahner war aber leider wie immer mehr als karg. So konnten wir lediglich die noch unbeschriftete 2fenstrige Version der Pikolok 1020.xx (www.piko.de)in grüner Farbgebung ausmachen. Da das Rollout in Weimar dieser Lok die 3fenstrige Ausführung war ist zu erwarten, dass es diese schwere Berglok in Zukunft in sämtlichen Farbvarianten mit unterschiedlichen Dachaufbauten geben wird. Freunde der Spur 1 konnten den Prototypen der 1089.06 der Firma Stöger (Spur-1.at) bewundern.

IMG_5483.JPGEin Dankeschön gehört natürlich auch den 30 ambitionierten Modellbau und Modellbahnvereinen welche mit ihren Vorführungen und Darbietungen dem Besucher einen abwechslungsreichen Aufenthalt bescherten. Im Besonderen muss man hier die Modellbaugruppe 20 erwähnen, welche auf rund 1000qm ein umfangreiches Rahmenprogramm mit ihren ferngesteuerten Fahrzeugen boten. Der absolute Hit unter den kleinen Besuchern war aber er Erwerb des "Minitruckerführerscheines" welcher unter fachkundiger Anleitung der Mitglieder der Modellbaugruppe 20 gemacht werden konnte. Ein Bildreplay gibt es hier.

 

Dieser Artikel wurde bereits 17080 mal angesehen.



  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
.