Suche

Suche

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

Modellbau Wels

21.04.2017 09:00 - 23.04.2017 17:00

Von Dampfbooten, stationären Maschinen über Dampftraktoren bis hin zu Echtdampfbahnen in allen Spurweiten - der Echtdampf-Bereich hat sich in den letzten Jahren zum unbestrittenen Publikumsmagneten entwickelt. Bei der Ampertalbahn können Sie dem Lokführer über die Schulter schauen und erfahren spannende Infos zur Echtdampf-Bahn und wie man die Kessel richtig beheizt. Anlässlich des 5. Jubiläums sorgen mehr Spurweiten und zusätzliche Gastfahrer garantiert wieder für einen großen Ansturm auf den Echtdampfbereich. Österreichs größte Echtdampfanlage sorgte an allen Tagen für strahlende Kinderaugen. Beinahe 600 m Gleislänge wurden in über 95 Arbeitsstunden auf einer Fläche von 6.300 m² verlegt. Die Strecke führte vorbei an liebevoll gestalteten Gartenflächen, durch einen Tunnel und endete im Messebahnhof bei der Tower Bridge im Maßstab 1:24. Ca. 125 kg Anthrazitkohle und 700 Liter Wasser erzeugten den notwendigen Dampf für die vier Lokomotiven. Insgesamt wurden 260 km von der Ampertalbahn und den Gastfahrern auf der umfangreichen Gleisanlage zurückgelegt. Große und kleine Besucher kamen zum Messebahnhof um ein Ticket für eine Mitfahrt zu ergattern. Neben dieser Anlage beeindruckten auch stationäre Dampfmaschinen, dampfbetriebene Riesenräder und vieles mehr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Login

Login




Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.
Sie sind hier: www.gartenbahn.at / News / Fundus
.

Elektrische Dampflok

Baumann_LokDie seit Jahren bekannte Baumann-Feldbahn überrascht mit einer Neuheit.
Die auf vielen Freizeitparks und privaten Anlagen in Europa eingesetzte GMEINDER Diesellok, hat eine hausinterne Konkurrenz erhalten.

„Eine elektrisch betriebene Dampflok“, gebaut nach dem Vorbild der LGB- Dampflok Nr. 2015 (Einsatzort in Mecklenburg und Pommern).
Die 7 ¼ Dampflok 99 2115 der „Deutschen Reichsbahn“ beheimatet im „BW Neustadt / Aisch“, wurde zwar schon bei der Messe 2010 in Karlsruhe vorgestellt, jedoch erst nach ausgiebigen Tests freigegeben.
Der Prototyp hat nun seine Bewährung erreicht. Die zweite Dampflok wird in diesen Tagen ausgeliefert.
Die Kleinserienproduktion kann 2012 beginnen.

Die ca. 2,70 m lange, 80 cm hohe und ca. 240 kg schwere  Schlepptender-Lok, Zugkraft ca. 10 – 12 Erwachsene, kann für einen Preis von 18.000 € vorbestellt werden.

 

Dieser Artikel wurde bereits 18405 mal angesehen.



  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
.